Die Bedeutung von Vitaminen  :

Vitamin A ( Retinol ):

 Aufbau , Schutz und Regeneration von Haut und Schleimhaut ; Erhöhung der körperlichen Widerstandskraft gegen Infektionen ; Steigerung der Antikörperbildung ; Beteiligung am Sehvorgang und am Stoffwechsel von Kohlenhydraten , Eiweiß und Fetten .

Vitamin D3 ( Calciferol ) :

Regulierung des Ca - und P - Stoffwechsels ; Förderung der Ca - und P - Resorption aus dem Darm ; Sreuerung der Ca - und P - Umlagerung im Skelett ; Regulierung der Ca - und P - Ausscheidung über die Nieren .

Vitamin E ( Tocopherol ) :

Steuerug des Kohlehydrat - , Muskel und Glycogenstoffwechselels ; Vorbereitung und Schutz der Trächtigkeit ; Stimulierung der Antikörperbildung ; antioxidative Wirkung ; Zellschutz .

Vitamin K3 :

Beeinflussung der Blutgerinung ; beteiligt am Zellstoffwechsel .

Vitamin B , ( Thymian ) : 

Regulation des Kohlehydratstoffwechsels ; für die Funktion von Nervengewebe und Herzmuskel zuständig ; Schutzfunktion für den Magen - Darm - Kanal .

Vitamin B2 ( Riboflavin , Laktoflavin ) :

Am Sehvorgang beteiligt ; Coferment des Eiweiß - und Fettstoffwechsels .

Nikotinsäure ( Vitamin B3 ) :

Bestandteil von Cofermenten für den Kohlehydrat -, Fett - und Eiweißstoffwechsel ; für die Funktion der Haut und der Verdauungsorgane unentbehrlich .

Cholin ( Vitamin B4 ) :

Am Stoffwechsel der Fette beteiligt ; für den Fetttransport zuständig ; Stimulierung der Antikörperbildung :

Ca - Pantothenat ( Vitamin B5 ) :

Steuerung des Kohlenhydrat - , Fett - und Eiweißstoffwechsels ; besondere Bedeutung beim Auf - und Abbau der Fette ; Bedeutung für die Funktion der Haut und Schleimhäute ; Resistenzbildung gegenüber Infektionen .

Vitamin B6 ( Pyridoxin , Adermin ) :

Zentrale Stellung im Eiweißstoffwechsel ; beteiligt am Fett - und Kohlehydratstoffwechsel .

Vitamin B12 ( Cobalmin ) :

Für die Blutbildung , Wachstum und Stoffwechselprozesse zuständig ; beteiligt an der Bildung einiger Aminosäuren .

Vitamin C ( Ascorbinsäure ) :

An Oxydations - Reduktionsprozessen sowie am Aufbau von Hormonen und an der Blutgerinung beteiligt ; steigert die Abwehrkräfte bei Infektionen und Stress .

Biotin ( Vitamin H ) :

Coenzym wichtiger Stoffwechselreaktionen ; Förderung der Synthese ungesättigter Fettsäuren . Wichtig für optimales Fellwachstum .

 

Die Bedeutung von Mineralstoffen und Spurenelementen : 

Ca ( Calcium ) :

Bestandteil von Knochen , Zähnen , Gewebe und Körperflüssigkeiten ; besonders wichtig in der Wachstums - und Laktationsphase .

P (Phosphor ) :

Baustoff für Knochen und Zähne ; an sehr vielen Stoffwechselreaktionen beteiligt .

Na ( Natrium ) :

Regulation des osmotischen Druckes der extrazellulären Flüssigkeit . Zuständig für das Gleichgewicht zwischen Säuren und Basen , die Speichelsekretion und Regulierung des Wasserhaushaltes ; beteiligt an der Funktion von Muskeln und Nerven .

Cu ( Kupfer ) :

Bestandteil von Fermenten ; an der Blut - , Pigment - , Skelttbildung , Fruchtbarkeit und am Haarwachstum beteiligt .

Fe (Eisen ) :

Bestandteil des roten Blutfarbstoffes ; für den Sauerstofftransport im Körper zuständig ; wirkt als Beschleuniger wichtiger chemischer Körperreaktionen .

Zn ( Zink ) :

Schutzfunktion für die Haut ; Bedeutend für den Zellstoffwechsel ; in Hormonen und Fermenten enthalten .

Mn ( Mangan ) :

Bestandteil wichtiger Stoffwechselfermente ; am Aufbau des Blutfarbstoffes beteiligt ; Pigmentierung des Haarkleides ; Entgiftung schädlicher Stoffwechselprodukte ; Einfluss auf Knochenbildung und Ablauf der Geschlechtsfunktionen .

J ( Jod ) :

Bestandteil des Schilddrüsenhormons Thyroxin ; zur Regulation des Stoffwechsels .

Co ( Cobalt ) :

Bestandteil von Vitamin B12 ; notwendig für den Aufbau des Blutfarbstoffes .

Se ( Selen ) :

Schlüsselenzym im Stoffwechsel ; Vitamin E - sparende Funktion .

 Die Bedeutung von Kräutern :

Anis :

Warmer Anistee kann krampfstillend und blähungstreibend wirken . Anisöl kann man auch gegen Läuse und Milben einsetzen . Bei Lungenentzündung kann Anispulver hilfreich sein .

Brennessel :

Getrocknete Brennesseln sind ausgezeichnete Kräuter , um die Milchleistung der Häsin zu stimmulieren . Bei Aufblähungen hilft unter Umständen Brennesseltee .

Eibisch :

Warme Auflagen von Eibischwurzeln können die Gesäugeentzündungen lindern . Der Tee kann bei Darmerkrankungen , Durchfall und Kolik helfen .

Fenchel :

bei Unregelmäßigkeiten des Verdauungsapperetaes , Erkältung und Problemen der Atemwege hilfreich ; es kann zudem die Milchbildung anregen .

Fichte :

Die Nadeln werden als energiesparend bei Erkältungserkrankungen genannt .

Huflattich :

wird angewendet bei Husten , als Vorbeugungsmittel in der Erkältungszeit und bei Schleimflüssen ; fördert auch auf die Mundschleimhaut .

Kalmus - Ackerwurzel :

Die gepulverte Kalmuswurzel kann , in kleinen Mengen unter das Futter gemengt , den Appetit fördern .

Knöterich :

kommt zur Anwendung bei Erkrankungen der Atmungsorgane .

Kamille :

kann krampfstillend und blähungstreibend sowie entzündungshemmend wirken . Sie kann als Tee , Klistier oder äußerlich zur Geschwür - und Wundreinigung eingesetzt werden . Vorsicht bei den Augen , da Kamille die Hornhaut des Auges aufweicht .

Mistel :

Mistellaub isr sehr gut für die Stimmulierung der Milchleistung bei den Häsinnen . Die Beeren sollten zuvor enternt werden . Weiterhin kann kalt zubereiteter Mistltee gegen die Unfruchtbarkeit wirken .

Oregano :

Die ätherischen Öle des Oregano zeigen eine ausgeprägte bakterizide und fungizide Aktivität , indem die Zellwand von Einzellern zerstört wird . Resistenzen werden nicht beobachtet . Wissenschaftliche Studien belegen die Wirksamkeit der ätherischen Öle des Oreganos auf Coccidien , Salmonellen , und Clostridien .

Petersilie :

kann den Appetit anregen . 

Rosmarin :

kann gegen Appetitlosigkeit , bei Blähungen und gegen Verdauungsstörungen eingesetzt werden .

Salbei :

kommt zur Anwendung bei Verdauungsstörungen und Appetitlosigkeit .

Schafgarbe :

Ein Tee kann bei Verdauungsstörungen helfen . Schafgarbe ist eines der wertvollsten Beifutter . Es fördert die Abwehrkräfte ; kann bei Erkältungskrankheiten angewendet werden und kann zudem den Appetit anregen .

Spitzwegerich :

Ein Tee kann bei Erkrankungen der Atmungsorgane helfen . Die Blätter können die Wundheilung beschleunigen . Spitzwegerich kommt zur Anwendung bei Appetitlosigkeit , langanhaltenden Durchfällen und Erkrankungen der Atemwege .

Süßholz :

kann entzündungshemmende und krampflösende Eigenschaften haben .

Thymian :

Hilfe bei Durchfällen ist zu beobachten .

Die Bedeutung von Aminosäuren :

Protein ( Eiweiß ) :

Proteine sind die wichtigsten Bausteine für die Bildung von Gewebe oder Körperflüssigkeit . Für die Erhaltung und den Aufbau von Körpersubstanz sind sie  unverzichtbar .

Aminosäuren :

Proteine werden aus Aminosäuren gebildet . Derzeit sind ca. 20 verschiedene Aminosäuren bekannt . Etwa die Hälfte kann der Körper selbst aufbauen . Die zweite Hälfte muss dagegen über die Nahrung zugeführt werden , da sie nicht vom Körper selbst produziert werden können . Diese werden essentielle Aminosäuren genannt . Für Kaninchen besonders wichtige essentielle Aminosäuren sind Lysin , Methionin und Cystin .

Proteinqualität :

Entscheidend für die Proteinqualität ist derGehalt an essentiellen Aminosäuren .

Ideales Protein :

Das ideale Protein enthält die wichtigen , essentiellen Aminosäuren so wie das Kaninchen sie braucht . Entscheidend sind dabei die Mengen und die Relationen zwischen den verschiedenen Aminosäuren .Erst die ideale Zusammensetzung eines Proteins ermöglicht den größten Nutzen für das Kaninchen . Beim idealen Protein fallen kaum " überflüssige " Aminosäuren an ; die Leber wird deutlich entlastet .

Insbesondere der Zusatz von Lysin und Methionin ermöglicht eine Absenkung des Proteingehaltes im Futter ; dies hilft Verdauungsstörungen zu vermeiden und entlastet den Stoffwechsel .   

  

 

Datenschutzerklärung
Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!